Heimischer Landtagsabgeordneter Christian Dahm ist neuer kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

von Gaby Arndt

Kreis Herford/Düsseldorf: Die SPD-Landtagsfraktion hat diese Woche Christian Dahm, den heimischen SPD-Landtagsabgeordneten aus Vlotho, zu ihrem neuen kommunalpolitischen Sprecher bestimmt. Er folgt damit auf Michael Hübner, der als stellvertretender Fraktionsvorsitzender für die Bereiche Wirtschaft und Energie zuständig sein wird.

Christian Dahm: „Ich bin seit mehr als 20 Jahren kommunalpolitisch aktiv in meiner Heimatstadt Vlotho, daher liegen mir die Interessen unserer Städte und Gemeinden besonders am Herzen.“ Seit 2010 ist Dahm im zuständigen Fachausschuss des Landtags, den er seit 2012 zudem als Vorsitzender führt.

Der Sozialdemokrat will seine Erfahrungen verstärkt einbringen, damit die Städte und Gemeinden lebenswert bleiben. „Die großen Herausforderungen, unter anderem in der Flüchtlingspolitik, können wir nur im Schulterschluss von Stadt, Land und Bund meistern“, unterstreicht Dahm. „Wir müssen raus aus der Krisensituation und rein in die Steuerungssituation.“

Es sei vordergründig eine nationale Aufgabe, die Flüchtlingsfrage zu meistern. „Dabei dürfen die Kommunen aber nicht allein gelassen werden“. Zur weiteren Entlastung „führen wir aktuell seitens des Landes enge Abstimmungsgespräche mit den kommunalen Spitzenverbänden um zu erörtern, wie wir mit weiteren Landesmitteln ab 2016 vor Ort in den Städten Hilfe leisten können“, informiert Dahm.

Doch zunächst müsse man all denen danken, die vor Ort unermüdlich helfen: hauptamtlich und vor allem auch ehrenamtlich. „Das sind unglaublich viele engagierte Menschen, deren Arbeit nicht mit Geld aufzuwiegen ist“, sagt Dahm, der sich auf seine neue Aufgabe freue. Christian Dahm ist 52 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Kinder.

Zurück