Kein Platz für Rechtsextremismus

von Katharina Brand-Parteck

Drei Herforder SPD-Abgeordnete rufen zur Demo in Bünde auf

„Bei uns im Kreis Herford ist kein Platz für Rechtsextremismus!“ Diese Aussage einigt die drei SPD-Abgeordneten aus dem Kreis Herford. Deshalb rufen der Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze, die Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christian Dahm dazu auf, am Freitag gemeinsam an der Demonstration gegen Rechtsextremismus teilzunehmen.

Für diesen Freitag (16. Oktober 2015) hat der Rechts-Populist Thomas Borgartz für die Biegida (Bielefelder gegen die Islamisierung des Abendlandes) in der Bünder Innenstadt eine Demonstration angemeldet.

In den letzten Tagen hat sich ein breites Bündnis von Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen, dem auch die SPD angehört zu einer Gegendemonstration entschlossen.

„Wir wollen gemeinsam Flagge gegen die Rechtspopulisten zeigen“, betont der Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze.

„Auch wenn die Rechtspopulisten nur wenige Menschen für ihre Ziele mobilisieren werden, ist es enorm wichtig gemeinsam dagegen zu halten“, führt Angela Lück fort.

Die Abgeordneten bitten deshalb um Unterstützung und aktive Teilnahme an der Demonstration unter dem Motto „Bünde bleibt bunt und weltoffen - Rechte Hetze stoppen, kein Platz für Rassismus.“

„Wir wollen die Anfänge gleich im Keim ersticken. Rechtspopulisten werden wir im Kreis Herford keinen Raum einräumen und uns dagegen stellen“, erklärt Landespolitiker Christian Dahm.

Am Freitag treffen sich die Gegendemonstranten um 18 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Bünde. „Kommt und macht mit! Wir im Kreis Herford wollen uns deutlich und zahlreich von den rechtspopulistischen Parolen abgrenzen und uns weiter für eine gute Willkommenskultur für Menschen, die vor Krieg und Verfolgung flüchten einsetzen“, sind sich die Abgeordneten einig.

Zurück